ndLive erleben

Was Uckerburger und Marx, Rot-Rot-Grün und Sergej Eisensteins Revolutionskino, Gläsers Globus und lateinamerikanische Straßenmusik verbindet? ndLive natürlich – und Hunderte kamen am Samstag an den Redaktionssitz am Berliner Franz-Mehring-Platz, um Kultur, Konzerte und Podiumsdebatten zu[…]

Das große nd-Radquiz

Das große nd-Radquiz

Die Revolution fährt Fahrrad und wir verloses eines! Zum Mitmachen nur eines der ausliegenden Teilnahmeformulare sichern. Die drei Fragen beantworten. Und das Formular in unsere große Losbox einwerfen. Kleiner Tipp: Lösungshilfen zu den Fragen finden[…]

100% red:aktion

Kein ndLive ohne Blick vor und hinter die Kulissen. Auf fünf Redaktionsführungen ab 12.00 Uhr jeweils zur vollen Stunde können Sie die Orte kennenlernen, an denen »neues deutschland« produziert wird. Neben unserer Dauerausstellung zur Geschichte[…]

Der dritte Frühling für Karl Marx?

150 Jahre nach Erscheinen des ersten Bandes von »Das Kapital« ist Karl Marx wieder in aller Munde. Ob es um eine angeblich zu groß geratene Statur für sein Geburtsstadt Trier geht oder die mit Blick[…]

Gruppe Manifest

Die in Potsdam beheimatete Gruppe Manifest spielt seit Beginn der 1990er Jahre Klezmer. Damit bezeichnet man heute weltliche jiddische Volksmusik, die nach dem Zweiten Weltkrieg vor allem in den USA wiederentdeckt und gepflegt wurde und[…]

Zucker aus Konvention

Die Band mit dem wenig enthusiastischen Namen ist das fleischgewordene Berliner Understatement. Gitarre, Bass, Drums, Orgel und eine Stimme, der man zutraut, dass sie mit den gleichen Drogen wie die von Rio Reiser geputzt wurde.[…]

Andrej Holm und die Stadt am Rand?

Ein Gespenst geht um in Berlin – die Angst vor der sozialen Stadt. Werden Immobilienentwickler und Autobahnplaner vom Aussterben bedroht sein? Wir diskutieren mit dem Stadtsoziologen Andrej Holm über die Mieterstadt und Radwegplanungen, die Wiederaneignung[…]

Rot-Rot-Grün – fettes B?

Alles schöner macht der Mai, und Rot-Rot-Grün regiert die Stadt. Die neue Koalition startete mit etlichen Fehlzündungen, und die ersten Hoffnungen auf einen tatsächlich spürbaren Politikwechsel wurden enttäuscht. Was verbindet, was trennt die Koalitionspartner? Was[…]

Sergej Eisenstein und das Revolutionskino

Die Welt ist im Umbruch und das Kino – gerade haben die Bilder das Laufen gelernt – gleich mit. Das Kino zeigt nicht nur Geschichten, sondern schreibt Geschichte. Sergej Eisenstein ist der bekannteste der experimentellen[…]

Ronny Blaschke: Gesellschaftsspielchen

Fußball ist unser Leben – bunt, leicht, unterhaltsam. Ronny Blaschke spricht über Verantwortung, Engagement, gesellschaftliche Relevanz, die Feigenblattpolitik der Funktionäre und die Gegenkultur der kleinen und großen Klubs und ihrer Fans. Wann? Sonnabend, 14.30 Uhr[…]

Gläser & Pape: Gläsers Globus

Vertonte Kolumnen aus dem »neuen deutschland« über Gott, die Welt und die Arbeiterklasse stellen Andreas Gläser (Stimme, Saxophon) und Jan vom Im Ich (Gesang, Gitarre) im lässigen Lesebühnenjargon vor. Die verdienten Kleinkunstliteraten von »Couchpoetos« und[…]

Leo Fischer: Das kann weg. Kolumnen

Kolumnen – wie stolz das klingt! Der einstige Titanic-Satirekapitän Leo Fischer widmet sich dem Zeitgeistmüll, der mit spitzen Fingern und Federn dem berühmten Korb zuzuführen ist. Das kann lustig sein, muss es aber nicht, denn[…]

LeninWoodstockHeroin

Oljas Süleymenov (geb. 1936) und Ermen „Anti“ Erschanov (geb. 1974) verbindet nicht nur die kasachische Herkunft. Beide sind studierte Philologen und „Rampensäue“, beide machten mit widerborstiger und engagierter Lyrik auf sich aufmerksam: der eine als[…]

Stadt.Land.Kuh

Straßentheater mit »flunker produktionen«. Die Miss mit dem Schminkkoffer sucht in der brandenburgischen Pampa die lila Kuh. Das muss natürlich schiefgehen. Aber mit dem Bauern täte sie sich schon gern anfreunden wollen. Wenn das Landleben[…]

Musicalle

Junge lateinamerikanische Straßenmusik, erprobt im Mauerpark wie auf der Fete de la Musique. Und ja, das passt zum Eisessen wie zum georgischen Wein, zur Hüpfburg wie zur echten Druckerpresse mit Bodoni-Plakaten. Wann? Sonnabends, 14.30 und[…]

Kein Fest ohne Festmeile

Schauen, Probieren, Verweilen. Von der mobilen Räucherei, dem Eiskombinat, Spezereien aus der Uckermark und echtem georgischen Wein bis zu Revolutionsbedarf, Badusan, Glas & Keramik und VEB-T-Shirts ist alles dabei. Eltern können ganz entspannt eine Diskussionsrunde[…]

Venedig für Skeptiker

Venedig für Skeptiker

Gunnar Decker, Kritiker für das “nd” und Schriftsteller, nimmt sich als Gelegenheitsvenezianer die sonnige wie trübe Stadt an der Lagune vor. Venedig – touristischer Sehnsuchtsraum und städtebaulicher Alptraum, Geburtsort kapitalistischen Instrumentariums, aggressiven Handelsfreibeutertums und amouröser[…]

Minsk gleich neben Nikosia: Expedition Europa

Expedition Europa

Als nd-Kolumnist hat sich der Österreicher Martin Leidenfrost längst eine Fangemeinde erschrieben. In seinen samstäglichen Europa-Ausflügen mit Blick aufs Detail und aufs große Ganze beschreibt er den Kontinent in all seiner Widersprüchlichkeit, Skurrilität und Vielfalt.[…]

FRÖSI: Chorabend am Vorabend

Chor heißt nicht Kirche oder Einschlafhilfe im TV-Quadrat: Der Freitagabend mischt Generationen und Genres, Gesänge von Revolution und Rummelplatz, Stilistika von Eisler bis Ella Fitzgerald. Eigens für »neues deutschland« singen der Ernst-Busch-Chor & Trio Quijote,[…]

WENZEL & Band

Wenzel & Band

Da macht sich einer richtig gern zum Narren. Zum Narren, der mit großer Geste bösartige Wahrheiten in poetische Bilder packt, mit Schifferklavier, Gitarre und Begleitband zärtlich, rauh, flirrend, scheppernd gegen die Dummheit und Gleichgültigkeit in[…]

Die Revolution fährt Fahrrad

»neues deutschland« öffnet am 19. und 20. Mai 2017 wieder seine Türen zu »ndLive« Dies ist nicht das Pressefest der FAZ! Deshalb starten wir am Freitagabend experimentell und ohne Frakturschrift: fünf Chöre und eine Band[…]

The Very Best Of Leserbrief-Show

Die Leserinnen und Leser der sozialistischen Tageszeitung sind eine Macht, vor der auch der hartgesottenste Redakteur das Muffensausen kriegt. Wie der König der Savannen schnurren sie sanft und lieb, um im nächsten Moment mit weitaufgerissenem[…]

Anfahrt

Wir feiern »ndLive« an unserem Verlagssitz in Berlin-Friedrichshain! neues deutschland Franz-Mehring-Platz 1 10243 Berlin Anfahrtsbeschreibung S-Bahn und Regionalverkehr bis »Ostbahnhof«, 5 Gehminuten Bus 240/347 bis Haltestelle »Franz-Mehring-Platz« U-Bahn Linie 5 bis »Weberwiese«, 8 Gehminuten Mit[…]