Venedig für Skeptiker

Venedig für Skeptiker

Gunnar Decker, Kritiker für das “nd” und Schriftsteller, nimmt sich als Gelegenheitsvenezianer die sonnige wie trübe Stadt an der Lagune vor. Venedig – touristischer Sehnsuchtsraum und städtebaulicher Alptraum, Geburtsort kapitalistischen Instrumentariums, aggressiven Handelsfreibeutertums und amouröser Fantasien – Venedig ist ein Irrsinn auf Pfählen: mit geradezu österreichisch spitz-höflicher Feder zeichnet Gunnar Decker das Personal und Inventar dieser Theaterkulisse und lässt uns an den Erlebnissen seiner schriftstellernden Kollegen teilhaben, die wahlweise von der Stadt fasziniert waren oder an ihr verzweifelten. Fürchten und besuchen Sie Venedig!

 

Wann?
Sonnabend, 16 Uhr

Wo?
Kunst-Kantine

Weitere Informationen zum Fest unter Programm>>